Auf Augenhöhe: Der Jugendbeirat

Wir wollen unsere junge Zielgruppe kennenlernen. Und von ihr lernen. Das geht am besten auf Augenhöhe.

Was bewegt junge Menschen heute? Welche Wünsche, Erlebniswelten und Ideen haben sie? Was können wir von ihnen lernen? Und wie können wir sie erreichen? Um diese Fragen zu beantworten, treten wir mit der jungen Zielgruppe in einen Dialog. Direkt, konstruktiv und vor allem auf Augenhöhe. In 2020 haben wir ein neues Gremium ins Leben gerufen, bei dem die Zielgruppe selbst das Sagen hat: den Jugendbeirat der Förde Sparkasse.

Mit einer ersten Umfrage unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren haben wir ein repräsentatives Meinungsbild erhalten. Das soll in regelmäßigen Panel-Umfragen detaillierter untersucht werden. Aus der ersten Umfrage haben wir viele interessierte junge Menschen für die regelmäßigen Befragungen, die sechsmal im Jahr stattfinden, gewinnen können. Zwölf von ihnen haben sich für ein aktives Engagement im Jugendbeirat registriert.

Bereits im Dezember 2020 hat der neue Beirat seine Arbeit, zunächst digital, aufgenommen. Zweimal im Jahr kommt der Beirat zum Austauschen, Diskutieren und – sobald wieder möglich – zu gemeinsamen Aktivitäten zusammen. Organisiert und geleitet wird der Jugendbeirat von Auszubildenden und Jungangestellten der Förde Sparkasse. Befristet ist das Projekt nicht – vielmehr werden wir kontinuierlich Impulse, Ideen und Erkenntnisse gewinnen und in die Entwicklung unserer Produkte, Corporate Responsibility-Aktivitäten und unsere Entwicklung als Unternehmen integrieren.

Bei den Umfragen und der interaktiven Arbeit im Jugendbeirat geht es nicht ausschließlich um Finanzthemen. Wer wissen will, was Jugendliche bewegt, spricht mit ihnen über ihre gesamte Erlebniswelt: von Fridays for Future über Schule in Zeiten von Corona bis Social-Media-Nutzung. So lernen wir unsere junge Zielgruppe besser kennen und erfahren, was ihr wichtig ist. Im Ergebnis können wir nicht nur unser Angebot verbessern und an die Bedürfnisse der jungen Leute anpassen, sondern unseren Horizont als Arbeitgeber und als gesellschaftlicher Akteur erweitern.

Nach den ersten erfolgreichen Sitzungen sind weitere bereits in Planung, zum Beispiel zum Thema Sponsoring und Spenden. Schon jetzt sind wir auf die Ideen und Impulse der Jugendlichen gespannt und werden diese in unsere Sponsoring- und Spendenaktivitäten integrieren.

Natürlich wird das Engagement belohnt – nicht nur durch echte Mitbestimmung, sondern durch ein attraktives Prämiensystem. Die Teilnehmenden der Umfragen und die Aktiven im Jugendbeirat sammeln durch ihre Aktivitäten Punkte und können diese im Prämienshop gegen Gutscheine regionaler Geschäfte und andere Preise eintauschen. Wer will, kann seine Punkte in eine Spende umwandeln, beispielsweise für die Kinderkrebshilfe. Gemeinsam mit den Jugendlichen arbeiten wir daran, dass sich der Jugendbeirat so positiv entwickelt, wie die erste Resonanz der Teilnehmenden ausfiel.