Geballte Leistung

Seit 2016 sind die Förde Sparkasse und die Sparkasse Hohenwestedt unter dem Dach der Förde Sparkasse vereint.

Die Fusion stärkt die Leistungsfähigkeit unserer beiden Finanzinstitute. Und sichert langfristig die kreditwirtschaftliche Versorgung in unserer Region.

Intelligenter Anstoß

Der Startschuss für die Fusion fiel am 17. November 2015. Der Zweckverband der Sparkasse Hohenwestedt entschied einstimmig, mit uns über eine Fusion zu sprechen. Denn gerade kleine Kreditinstitute stehen vor großen Herausforderungen. Dazu gehören die anhaltende Phase der Niedrigzinsen. Steigende aufsichtsrechtliche Anforderungen. Sowie notwendige Investitionen in moderne digitale Medien.

Schnelle Entscheidung

Schon am 11. Mai 2016 unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig und Amtsdirektor Stefan Landt den Fusionsvertrag. Ebenfalls anwesend waren Götz Bormann, Vorstandsvorsitzender der Förde Sparkasse und Ralf Patock, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hohenwestedt. Der Zusammenschluss liegt rückwirkend auf dem 1. Januar 2016. Unsere Belegschaft vergrößerte sich um 42 Mitarbeiter. Einige Arbeitsplätze wurden neu besetzt. Dabei berücksichtigen wir die Fähigkeiten und Potenziale jedes Einzelnen.

Vorteile für Sie

Für unsere Kunden änderte sich kaum etwas. Nur wenige Firmen bekamen einen neuen Berater. Die meisten behielten ihren bekannten Ansprechpartner. Alle profitieren dagegen von den neuen Möglichkeiten bei der Förde Sparkasse. Dazu gehören zum Beispiel maßgeschneiderte Girokonten. Und neue, digitale Angebote.