Quereinsteiger willkommen

Die eine suchte Action, der andere einen sicheren Hafen. An die Förde Sparkasse haben sie da zunächst nicht gedacht.

Doch Sarah Ring und Florian von Lanken wagten den Sprung und starteten als Quereinsteiger im August 2019 ihre neuen Karrieren bei der Förde Sparkasse – und haben schon große Ziele.

Aus welchen Branchen kommt ihr?

Ring: Ich war Restaurantfachfrau in Führungsposition und bin der Liebe wegen aus Hannover nach Eckernförde gezogen.

Von Lanken: Ich habe zuletzt im Einzelhandel gearbeitet, zuvor im Dialogmarketing und davor als Maler und Lackierer. Ich bin in allen drei Bereichen ausgebildet.

Wie seid ihr zur Förde Sparkasse gekommen?

Ring: Mein Freund erfuhr von seiner Beraterin bei der Förde Sparkasse, dass Quereinsteiger gesucht werden. Die Beraterin hat übrigens selbst einen Quereinstieg hingelegt. Da habe ich mich beworben.

Von Lanken: Ich war schon immer Sparkassen-Kunde und meine Freundin ist Bankkauffrau. Als dann eine Bekannte erzählte, dass die Förde-Sparkasse Quereinsteiger sucht, habe ich mich beworben.

Wie verläuft so ein Quereinstieg?

Ring: Der verläuft in 24 oder in zehn Monaten und endet mit einer Prüfung. Wir durchlaufen das zehnmonatige Programm, da wir durch unsere Ausbildungen schon einen kaufmännischen Background haben. Parallel zu unseren Aufgaben hier absolvieren wir Schulungen und Seminarphasen.

Von Lanken: Es macht außerdem sehr viel Spaß! Unser Trainer pusht und hilft uns. In den Arbeitsphasen beraten wir Privatkunden am Point. Das Programm verläuft wie eine Ausbildung, nur sehr gestrafft.

Wurden eure Erwartungen erfüllt?

Ring: Übertroffen! Ich kann jetzt schon viel eigenständig arbeiten, alles wird super erklärt, es ist ein sehr herzlicher und wertschätzender Umgang miteinander.

Von Lanken: Meine ebenfalls. Ich habe etwas Langfristiges gesucht, einen sicheren Hafen in einem etablierten Unternehmen. Ich wollte ankommen. Das bin ich hier.

Was ist der größte Kontrast zu euren früheren Jobs?

Ring: Ich kann wieder Freizeit genießen und bin durch Gleitzeit flexibel. So kann ich mich zum Beispiel um mein Pferd kümmern. Vor allem ist es aber die Wertschätzung. Meine Entscheidung habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut.

Von Lanken: Die Work-Life-Balance stimmt. Ich bin flexibel, kann selbst viel steuern und planen und habe die Wochenenden frei. Hier ist alles sehr organisiert und immer von Wertschätzung geprägt, auch seitens der Kunden. Ich wollte nicht eine Sekunde zurück in meinen alten Job.

Euer Steckenpferd im neuen Job?

Ring: Bausparen!

Von Lanken: Investmentfonds finde ich superinteressant.

Wie geht es nach dem Quereinstiegs- Programm weiter? Welche Ziele habt ihr?

Ring: Die Prüfung sehr gut bestehen und richtig Fuß fassen. Ich habe bei erfolgreicher Abschlussprüfung Aussicht auf einen unbefristeten Vertrag. Mein Ziel ist es, mich dann weiterzubilden und vor allem meine Kunden maximal transparent zu beraten. Verständlich und ohne Fachchinesisch.

Von Lanken: Uns stehen nach dem Quereinsteiger-Programm alle Türen offen. Ich möchte die Prüfung ebenfalls sehr gut bestehen, danach meinen Fachwirt machen und mich vom Privatkunden- zum Individualkundenberater weiterentwickeln. Wir haben hier viele Möglichkeiten.