Eine kleine Freude machen: Die Aktion Wunschbaum

Pünktlich zum Weltspartag startete die Aktion „Wunschbaum“. Und pünktlich zum Jahresende sorgte sie für viele strahlende Kinderaugen.

Pünktlich zum Weltspartag startete bei der Förde Sparkasse die Aktion „Wunschbaum“. Und pünktlich zum Jahresende sorgte sie für viele strahlende Kinderaugen.

Kinderbetreuungseinrichtungen fehlt es oft am nötigen Geld, um dringend notwendige Reparaturen zu bezahlen oder gar die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Um hier ein wenig Extra-Freude zu bereiten, hat die Förde Sparkasse die Aktion „Wunschbaum“ ins Leben gerufen. Ob neues Klettergerüst, Möbel oder Puppenecke – Ziel der Aktion war es, für mehr Freude im Kita-Alltag sorgen.

Zwischen dem Weltspartag und dem 7. Dezember konnten Kindertagesstätten aus der Region teilnehmen und sich mit ihren Wünschen im Wert von bis zu 1.000 Euro bewerben. Der Wunsch sollte dabei gemeinsam mit den Kindern kreativ dargestellt werden: Basteln, Malen, Schneiden, Backen, oder alles auf einmal – alles war bei dieser Aktion erlaubt. Nachdem die vielen kreativen Ergebnisse in den Filialen der Förde Sparkasse abgegeben waren, entschied eine Jury, welche zwölf Wünsche noch vor dem Jahreswechsel in Erfüllung gehen konnten.

IN DIESER AUCH FÜR KINDER HERAUSFORDERNDEN ZEIT WOLLTEN WIR MIT DER AKTION DEN KITAS UND KINDERGÄRTEN AM JAHRESENDE NOCH EINE KLEINE FREUDE BEREITEN.

André Santen, Sprecher der Förde Sparkasse

Unter den Wünschen waren unter anderem ein Starterset für ein eigenes Bienenvolk, eine Kuschelhöhle, Kletternetze und Rutschen, die wir mit großer Freude realisieren durften.

Finanziert wurden die Wünsche der Aktion „Wunschbaum“ aus dem Zweckertrag der Lotterie „Los-Sparen“. Ein Los kostet 5 Euro im Monat, davon fließen jeweils 25 Cent monatlich in gemeinnützige Projekte und Einrichtungen in der Region. Die restlichen Beträge werden in 15 Auslosungen pro Jahr ausgeschüttet. Mehr Informationen zum Thema Los-Sparen finden Sie hier.