Fußball-Power an der Küste

Das Schönberger Pfingstturnier ist eine geschätzte Tradition. Doch die einstige Strahlkraft des Events ist in den vergangenen Jahren in Vergessenheit geraten.

Marius Ausfelder lässt sie seit 2018 wiederaufleben. Das unterstützen wir gern: Mit Plakaten, Preisen und finanziell. 30 Mannschaften, 300 Teilnehmer, zwei Tage und etliche begeisterte Besucher – die Bilanz des Pfingstturniers 2018 fällt durchweg positiv aus. Aus ganz Schleswig- Holstein sind die jungen Kicker der A-, E-, F- und G-Jugend angereist. Doch Marius Ausfelder hat für Schönberg noch Größeres im Sinn. Er ist Jugendobmann und Trainer der E-Jugend im TSV Schönberg. Und will, dass das Pfingstturnier wieder zu dem bedeutenden Sport-Highlight wird, das es lange Zeit gewesen ist.

Highlight für die Region

Die Vision: Schönberg soll wieder sein überregionales Turnier bekommen, zu dem Jugendmannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet gern anreisen. Ein Event, auf das die Schönberger stolz sind und auf das sich jeder weit im Voraus freut. Denn der Trainer weiß um die Bedeutung des Sports für die Menschen. „Die Spiele sind sehr gut besucht und ganz Schönberg spricht darüber.“ 

In Schönberg habe man zudem nicht wie viele kleinere Gemeinden mit demografischen Problemen zu kämpfen. Der TSV Schönberg kann alle Altersgruppen, Männer- und Frauenmannschaften besetzen. Ein sportliches Großevent schweißt da noch mehr zusammen.

Doch um das sportliche Ereignis auf die Beine zu stellen, braucht es viele helfende Hände. Der Ablauf beider Spieltage muss organisiert werden. Dazu kommen Verpflegung, Schiedsrichter, Anmeldungen und Unterkünfte für externe Mannschaften. Weitere Punkte sind die Erstellung von Einladungen und Plakaten und natürlich die Beschaffung der Preise für die Teilnehmenden. Alles ehrenamtlich. „Unterstützung ist für uns daher absolut wichtig“, sagt Ausfelder. Ohne Sponsoren könnten Sportvereine solche Wettkämpfe immer seltener organisieren.

Jeder packt mit an

Die gesamte Gemeinde unterstützt bei den Vorbereitungen. Viele ehrenamtliche Helfer leisten ihren Beitrag. Die ortsansässige Wirtschaft hilft mit Lebensmitteln oder Preisen aus. „Die Förde Sparkasse ist als großer Sponsor ein sehr wichtiger Faktor für uns“, betont der Jugendtrainer. Deshalb heißt das traditionsreiche Turnier ab 2019 „Sparkassen-Cup“.

Das Pfingstturnier war ein voller Erfolg. Auch 2019 haben erneut etliche Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet teilgenommen. Die Zahl der Anmeldungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt. „Da freut man sich schon jetzt aufs nächste Jahr!“, sagt Marius Ausfelder. Das Event hat endgültig seine Strahlkraft zurückerhalten. Weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus. Das unterstützen wir gerne auch weiterhin mit viel Freude.