Ortstermin auf dem Bauernhof

Seit fast 25 Jahren berät die Förde Sparkasse Familie Blunk auf dem Hof Hörnsee. Der landwirtschaftliche Betrieb im Kreis Plön ist breit aufgestellt.

Detlev Blunk setzt auf Milchviehwirtschaft und Ackerbau. Zudem betreibt er auf seinem Hof eine eigene Biogas- und Photovoltaik-Anlage. Ehefrau Richardis Wilker zu Felsen-Blunk vermarktet die Produkte direkt über ihren Hofladen. Die Bauernhof-Pädagogin veranstaltet zudem Kindergeburtstage auf dem Erlebnisbauernhof.

Landwirtschaft seit zwei Generationen

Auf dem Hof Hörnsee wird bereits seit 1945 Landwirtschaft betrieben. Schon der Vater des jetzigen Inhabers Detlev Blunk setzte auf erstklassige Qualität. Diese erzielt man aber nur durch größte Stallhygiene und sauberste Melktechnik. Daher stemmten die Blunks 1994 gemeinsam mit der Förde Sparkasse ihr erstes großes Investitionsprojekt – einen neuen Kuhstall. 1998 folgte dann ein neues Melkzentrum.

Nachfolge gesichert

2003 gründete Detlev Blunk gemeinsam mit seinem Vater eine GbR. 2008 übernahm der studierte Agrarwissenschaftler den Hof komplett. Blunk hat den Hof ganz bewusst nicht auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, obwohl ihm im Studium dazu geraten wurde. Stattdessen hat er für seinen konventionellen Betrieb den perfekten Kreislauf geschaffen: Das ganze Jahr über gibt es etwas zu tun.

Hightech auf dem Hof

Auch eine nachhaltige Energieversorgung ist den Blunks wichtig. 2010 errichteten sie mit finanzieller Unterstützung der Förde Sparkasse eine Biogasanlage mit einem eigenen Blockheizkraftwerk und einer Leistung von 400 Kilowatt auf ihrem Hof. 2011 folgte eine Photovoltaikanlage mit 180 Kilowatt Peak, die auf dem Dach des Kuhstalls installiert wurde.

Expertenwissen inklusive

Dirk Peters von der Förde Sparkasse ist seit 1998 mit Rat und Tat an der Seite der Familie Blunk. Sein Spezialgebiet ist die Betreuung landwirtschaftlicher Kunden. Gemeinsam mit neun Kollegen kümmert er sich bei der Förde Sparkasse ausschließlich um Kunden, die im engen oder weiteren Sinne in der Landwirtschaft tätig sind. 99 Prozent seiner Beratungsgespräche führt er auf den Höfen seiner Kunden. „Ich muss mir immer wieder mal ein Bild machen. Stehen aktuelle Projekte an, treffe ich mich natürlich häufiger mit meinen Kunden“, erklärt Peters. Nach so einer langen gemeinsamen Partnerschaft verstehen sich die Menschen auf Hof Hörnsee fachlich und persönlich mit ihrem Bankberater Peters. Ist ein Nachmittagstermin bei den Blunks anberaumt, stehen schon mal Kaffee und Kuchen auf dem Tisch. Aber auch die Expertise von Dirk Peters wird sehr geschätzt. Detlev Blunk erklärt: „Wir sind auch noch bei anderen Banken. Aber die wussten teilweise gar nicht, was eine Milchquote war. Bei uns spielen sie daher keine wichtige Rolle. Dirk Peters dagegen kennt die Zusammenhänge und kann gut beraten.“