Mit Sicherheit nah dran

Die Versorgung unserer Kundinnen und Kunden ist auch in Pandemiezeiten sichergestellt.

Und bleibt es auch – dank konsequent umgesetzter Notfallpläne und natürlich digitaler Services.

Im März und erneut zum Jahresende 2020 kam das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben zum Erliegen. Doch Zahlungen, Kredite, Geldanlagen und andere Bankgeschäfte mussten trotz Pandemie erledigt und bearbeitet werden. Wir waren durchgehend für unsere Kundinnen und Kunden da und sind es selbstverständlich weiterhin. Denn Kundennähe steht für uns mit Abstand an erster Stelle.

Um die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Kundinnen und Kunden zu schützen und gleichzeitig eine Versorgung mit Services, Bargeld und Beratungsleistungen sicherzustellen, hat die Förde Sparkasse ihre Notfallpläne schnell und konsequent umgesetzt.

Unsere Öffnungszeiten haben wir für die Zeit der Lockdowns angepasst und zudem ermöglicht, dass unsere Mitarbeitenden räumlich getrennt voneinander arbeiten können. Durch vorübergehende Schließung der Hälfte unserer Filialen haben wir zudem Raum für die nötige räumliche Trennung gewonnen. Durch diese Entzerrung haben wir Ausfällen ganzer Einheiten vorgebeugt und konnten auch diejenigen berücksichtigen, die etwa durch Kinderbetreuung vermehrt das Homeoffice nutzten.

TROTZ ALLER DIGITALEN MÖGLICHKEITEN IST DAS PERSÖNLICHE GESPRÄCH BEI VIELEN THEMEN UNERSETZBAR. ES IST DIE BASIS, AUF DER DAS VERTRAUENSVOLLE VERHÄLTNIS MIT UNSEREN KUNDEN FUSST.

Peter Moll, Vorstandsmitglied der Förde Sparkasse

Dennoch konnten wir weiterhin für unsere Kundinnen und Kunden da sein. Nicht immer persönlich, aber auch telefonisch, per E-Mail und Chat. Denn unseren Kundinnen und Kunden stehen selbstverständlich über das persönliche Gespräch hinaus eine Reihe an digitalen Angeboten zur Verfügung, die die Verwaltung der Finanzen bequem und sicher machen. Ob Fotoüberweisung, Kontowecker oder elektronischer Safe – mit unseren digitalen Services ist jede Funktion rund ums Banking von zu Hause oder unterwegs möglich. An den Menschen und Ihren Bedürfnissen sind wir so ganz nah dran. Mit Sicherheit.

Mit der Zeit kamen dann nach und nach die Lockerungen. Im Zuge dieser konnten wir unter Einhaltung der Vorgaben und eigener Hygienekonzepte vermehrt das persönliche Gespräch anbieten. Denn die persönliche Beratung sorgt auch und gerade in unsicheren Krisenzeiten für ein Plus an Sicherheit. „Wir haben uns für ein schrittweises vertriebliches Wiederanfahren entschieden“, so Vorstandsvorsitzender Götz Bormann.